Die Erfolgsgeschichte von Jens Jacobsen

- mal auf Platt! :-)

 „ Mien Nom´s is Jens Jacobsen, Johrgang negenteinhunnert – tweeundörtig.

 

Gor to girn giff ik mi mit uns plattdüütsche Sprook af, un dat freut mi, dat ik Liddmoot vun Phüsiofit hier in Nordörp sein dörf.

 

Dor gifft jo nix: Du musst wat för dien BODDI doon!

Un du glövst dat nich – ik bün siet nu as veereenhalf Johr immer jünger wurrn!

 

Woran mag dat wull liggn?

  • An de velen Geräte, dde du bedenen kannst? - ob du di bi Excio, bi milon, bi five oder sunstwo rumdrieven deist?

  • Du kannst di strecken, di böden un du kannst rudern... du kannst walken, drücken, pressen und butterflyen! Mann in de Tünn, wat dat nich all gifft!

  • Un dorbi warrst du bedeent un anwiest vun fründliche Fachlüüd, de jümmers ok för en Spooß to hebben sünd (un hübsche junge Deerns sünd ok dormank!...).

Jo, so is dat... bald sünd wi för de Olympiade riep!

 

 

Meenst nich?“


Christa's Erfahrung mit dem Five Rücken- und Gelenktraining

Christa P. hat bei uns einen five-Kurs absolviert und berichtet von ihren Erfahrungen mit dem five Trainingskonzept. Wir haben ihr ein paar Fragen gestellt.....

 

  • Seit wann trainierst du im five?

Christa P.: "Seit mittlerweile fünf Wochen. Im August hatte ich meine erste Einweisung und somit mein erstes Schlüsselerlebnis! - Ich habe deutlich wahrnehmen können, wie einseitig ich mich im Alltag bewege und wie wichtig und notwendig diese gezielten Bewegungen sind - das war mir sofort klar!"

  • Hat sich, seitdem du nun regelmäßig im five trainierst etwas geändert, ist bereits ein Trainingseffekt zu bemerken?

Christa P.: "Mir geht es deutlich besser nachdem ich im five war. Ich bin entspannter, der gesamte Körper fühlt sich lockerer und geschmeidiger an. Nach 2-3 Wochen war schon mehr Beweglichkeit vorhanden."

  • Warum hast du dich für ein Training im five entschieden?

Bisher konnte mir keine Therapie oder Behandlung so richtig helfen, vor allem langfristig nicht. Durch das gezielte Muskellängen- und Faszientraining habe ich die Hoffnung mich keiner Operation unterziehen zu müssen."

 

Christa´s Empfehlung: Machen Sie five und seien Sie entspannt! "Wir sind dafür verantwortlich, wie wir mit unserem Körper umgehen!"

 


Präventionskurs Progressive Muskelentspannung: "Ich würde immer wieder teilnehmen!"

Daniela K. hat an dem von der Krankenkasse bezuschussten Präventionskurs "Progressive Muskelrelaxation" teilgenommen.

 

 "Im Laufe des Kurses konnte ich nach und nach immer besser entspannen und abschalten, was sich auch in meinem Alltag bemerkbar machte. Dadurch, dass ich Ver- und Anspannungen bewusster und schneller wahrnehme, bin ich in der Lage diese gezielt und effektiv zu lösen.

Nach der dritten, vierten Stunde war es mir nach langer Zeit endlich mal wieder möglich, so richtig durchzuschlafen!"

 

Mein Fazit zum Kurs:

 

 Es wird ein guter Lerneffekt vermittelt, die Kursgestaltung ist vielfältig und begeistert mit einer gewissen „Leichtigkeit“. Die angenehme Stimme der Kursleiterin und die angenehme Atmosphäre machen es einem leichter, entspannter und gelassener in die Entspannungsphase zu kommen!


"Ich habe keine Schmerzen mehr!"

  

Ein kurzes Interview mit Katja, unserer Teilnehmerin der Progressiven Muskelrelaxation:

 

  • Katja, was hat dir besonders an dem Kurs gefallen?  „Die Kursatmosphäre und dass ich an nichts denken musste!  Auch die Übungen vor- und nach der Entspannung haben mir sehr gefallen.“

 

  •  Was ist dir im Laufe der Stunden aufgefallen?  „Ich konnte immer besser entspannen und endlich mal zur Ruhe kommen! Dies bemerkte ich nicht nur im Kurs, sondern auch in meinem Alltag. Was mich am meisten fasziniert ist, dass ich keine Beschwerden mehr im Kiefer habe! Auch meine Nackenverspannungen haben deutlich nachgelassen!“

---> „Meine Empfehlung: Unbedingt teilnehmen!“


"Nach Feierabend schmerzen meine Gelenke nicht mehr!"

Rainer trainiert regelmäßig im milon Kraft-Ausdauer-Zirkel und hat seitdem eine deutliche Verbesserung seiner Beschwerden feststellen können.

 

Rainer: "Das Wichtigste für mich war es, meine Schulterschmerzen und Verspannungen zu reduzieren.  

Aufgrund einseitiger Bewegungen in meinem beruflichen Alltag nahmen diese Beschwerden immer mehr zu, auch die Beweglichkeit in diesem Bereich war sehr eingeschränkt!

 

Schon nach den ersten Wochen im milon Kraft- und Ausdauertraining merkte ich die Verspannungen nur noch selten. Auch meine Beweglichkeit verbesserte sich enorm, Schmerzen habe ich heute gar nicht mehr!

 

Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist natürlich die damit verbundene Körperfettreduktion, die sich besonders am Bauchumfang bemerkbar macht."